Kleinode für die Entspannung.

Parks und öffentliche Gärten in Leverkusen.

STADTRADELN

Termin: 13.6.2020

Art der Tour: Fahrradtour  (auf Anfrage)

Treffpunkt: S- Bahnstation Chempark
Dauer: 2,5 Std. 8 km

Durchführung: Lars Busch

 

Kleinode für die Entspannung

Parks und öffentliche Gärten in Leverkusen

Besucher, die eine funktionale Industriestadt erwarten, sind oft überrascht: Leverkusen verfügt über eine Vielfalt an mittlerweile um die 100 Jahre alten großzügigen englischen Parks und Grünanlagen. Historisch ist dieser Umstand durch das Bestreben der Bayer AG bedingt, den Standort für Arbeiter und Angestellte attraktiv zu gestalten. Die Führung per Rad führt uns in die Welt um 1900, als Angestellte mit ihrer neuen Freizeitkultur das moderne Leben gestalteten. Am Beispiel der wichtigen Leverkusener Parkanlagen tauchen wir in die Zeit der Wiesdorfer Boomphase ein. Die Führung beginnt am Carl-Duisberg-Park mit dem Japanischen Garten, führt zum Erholungspark in der Kolonie Anna, von dort in den Wilhelm-Dopatka-Stadtpark mit den Sportanlagen. Die Route geht weiter an der Dhünn entlang und endet auf dem Gelände des Neulandparks.