GästeführerInnen Leverkusen und Bergisches Land.

www.Stadtführung-Leverkusen.de

 

Eine neue Ausbildung  GästeführerInnen für Leverkusen und das Bergische Land startet wieder in Kooperation mit der VHS Leverkusen im März 2020  Kontakt und Infos Dr. Ellen Lorentz Tel 0214-31491525

zum Programm:

 

Haben Sie Interesse GästeführerIn zu werden, dann lernen Sie uns kennen und kommen Sie zu unseren Stammtischtreffen, die stets in einem anderen Restaurant von Leverkusen stattfinden. Wir treffen uns jeweils um 19:00.

1. Halbjahr 2020

23. Januar: Norhausen, Rheindorf

13. Februar: Mitgliedertreffen

05. März: Japanhaus

02 April: Brauhaus Janis Küppersteg

07 Mai: Mitgliedertreffen

04 Juni: Dom Brauhaus Schlebusch

 

Sechs Gästeführerinnen des Vereins GästeführerInnen Leverkusen und Bergisches Land haben ihre Zertifikate vom Bürgermeister Marewski in Leverkusen überreicht bekommen

 

Am 28.8.2019 haben die ersten sechs Gästeführerinnen im Rahmen der Veranstaltung „Geschichte entdecken – Stadtzukunft gestalten“ in der Villa Wuppermann in Leverkusen die Zertifikate als Gästeführerinnen von Bürgermeister Marewski erhalten. Ab September 2019 finden regelmäßige offene Führungen an Sonntagen in Leverkusen statt. Die ersten Grppenführungen sind bereits für Familienfeiern oder Firmenausflüge gebucht worden. Das umfangreiche und vielfältige Programm kann auf der Homepage www.stadtführung-leverkusen.de angeschaut werden. Auch auf der neugestalteten Homepage der Stadt Leverkusen wird ausführlich über die Angebote der neuen GästeführerInnen berichtet. www.leverkusen.de/leben-in-lev/freizeit-tourismus/

 

 Vor einem Jahr haben die VHS Leverkusen und der Bergische Geschichtsverein eine Initiative zur Ausbildung von Stadtführern für Leverkusen gestartet. „Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und man hat viel Neues gelernt über Straßennahmen andere Ortsteile oder wichtige Persönlichkeiten“ berichten die frisch zertifizierten Gästeführerinnen begeistert. Eine andere Kollegin ergänzt, „man konnte sehr individuelle Schwerpunkte setzen, Parks, Kirchen, Stadtviertel oder Themen wie z. B. das jüdische Leben.“

 

Derzeit arbeitet die Gruppe an einer Begrüßungstour für Neu Leverkusener und englischsprachigen Führungen zu Leverkusen. Denn Dienstreisende, die öfters nach Leverkusen kommen, haben durchaus auch Interesse unsere Stadt mit reizvollen Landschaften und alten Stadtteilen z. B. im Rahmen eines kleinen abendlichen Fahrradausflugs kennenzulernen. Gerade zum Entspannen muss nun der touristische Ausflug nicht mehr standardmäßig nach Köln gehen. Denn Naherholung und Kultur gibt es auch in Leverkusen. Die ersten Firmenbuchungen werden bereits durchgeführt berichten die Stadtführerinnen stolz.

 

Im Dezember 2018 haben die Gästeführer in Ausbildung eine Ortsgruppe Gästeführer/Innen Leverkusen und Bergisches Land gegründet, die mit der Zertifikatsübergabe nun vollwertige Mitglieder des „Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V.“ sind.  Kontakt und Infos Dr. Ellen Lorentz Tel 0214-31491525

 

 

 



Gründung des Vereins GästeführerInnen Leverkusen und Bergisches Land

 

 

Am 5.12.2018 haben mehrere Teilnehmer der Gästeführerausbildung für Leverkusen einen Gästeführerverein gegründet, um für die Region fundierte Führungen auszuarbeiten. Der neue Verein möchte als Regionalgruppe für die Leverkusener Region des Bundesverbandes der Gästeführer arbeiten. Zugleich ist die Gruppe ein Arbeitskreis innerhalb des Bergischen Geschichtsverein Leverkusen Niederwupper.

 

Vor sechs Monaten hat der Bergische Geschichtsverein Abt. Leverkusen Niederwupper zusammen mit der VHS ein Angebot zur Ausbildung von Gästeführern angeboten berichtet Ellen Lorentz Initiatorin und frisch gewählte Vorsitzende des Gästeführervereins. Es wurden Seminare und Coachings sowie ein neues Angebote für Leverkusen entwickelt. Stadtspaziergänge in Schlebusch, Opladen, Rheindorf und Wiesdorf. Hinzu kommen in Zukunft Fahrradtouren. Denn Spaziergänge kombiniert mit kurzweiligen Informationen liegen im Trend. Überzeugt sind alle Gästeführer „Leverkusen hat so viel zu bieten, eine interessante Geschichte der Industrialisierung und des Siedlungsbaus und jede Menge schöne Landschaft und Parks. Das Anliegen der Gästeführer ist daher auch für das Schöne und historisch Interessante unserer Region zu werben. Leverkusen hat sich in der Vergangenheit oft als Industriestadt touristisch unter Wert präsentiert. Das soll sich ändern.“ Ein anderer Vorteil des Angebots: „Das Auto kann stehen bleiben, denn die Umgebung wird zu Fuß oder mit dem Rad erkundet. Bei der Ausarbeitung der Touren haben die Gästeführer darauf geachtet, dass die Touren mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen sind. Die vielen Bahnhöfe auf Leverkusener Stadtgebiet sind ein echter Vorteil.“ Im neuen Jahr beginnt der zweite Ausbildungsabschnitt des modularen Ausbildungsprogramms. Interessenten der Ausbildung können neu einsteigen und Kunden Seminare buchen